Heide SV Colbitz – SG Heinrichsberg/Ohrekicker 2:2 (1:2)

Sonntag, der 13.05.2018 – Sportplatz Colbitz

Wieder ein sonniger Sonntag im Bördekreis, an dem die Heinrichsberger nach Colbitz reisen mussten. Nach zuletzt sieben Siegen sind die Gäste der klare Favorit, gerade weil die Colbitzer als Bördeoberligaabsteiger auch in der 1.Bördekreisklasse gegen den Abstieg kämpfen müssen. Aber dass das keine Siegesgarantie ist, hat diese Liga schon oft bewiesen.

Heinrichsberg startete gut in die Partie, sodass sich nach vier Minuten die erste Chance für die Gäste ergab. Dennis Meinhardts Abschluss aus sehr spitzem Winkel kann aber zur Ecke geklärt werden. Der anschließende Eckball landet aber in den Armen des Keepers.
Nur zwei Minuten später klingelt es dann das erste Mal im Tor der Heimmannschaft. Mario Renner, der sich nach Pass von Ronny auf rechts gut durchsetzt schiebt den Ball in die lange Ecke – 0:1 (6. Minute).

Dann mal die Hausherren mit dem ersten Abschluss. Der Ball geht aber weit links am Tor vorbei.
Im direkten Gegenzug folgt ein guter Freistoß von Marcel Henne, den der Keeper nur mit der Faust zur Ecke klären kann.
Plötzlich Schockstarre auf Seiten der Heinrichsberger, als die Colbitzer zum Ausgleich treffen. Marcel Henne und Marc Becker sind sich bei einem Freistoß nicht einig, wer den Ball klärt und der Colbitzer sagt „Danke“ und schiebt ein – 1:1 (15. Minute).
Heinrichsberg in der Folge trotzdem noch mit mehr Spielanteilen. Florian Moritz dann mal über rechts, aber keiner steht in der Mitte um den Querpass zu verwerten.
Fünf Minuten später ein Abschluss durch Dennis Meinhardt aus 18m. Der Torhüter hat den Ball aber sicher.

Dann passiert lange nichts, bis es plötzlich 1:2 für die Gäste. Dennis Meinhardt zieht aus 16m ab und knallt das Ding an den Pfosten, von dem der Ball gegen den nachsetzenden Mario Renner prallt und ins Tor springt 1:2 (35. Minute).
Dann passiert nichts mehr in Hälfte eins.

Die zweite Hälfte beginnt mit einer gelben Karte auf Seiten der Colbitzer nach hartem Einsteigen gegen Heinrichsbergs Dennis Meinhardt im Mittelfeld.

Auch Heinrichsberg kassiert dann einen Karton. Denny Seidewitz bekommt die Verwarnung zu Recht für die Summe seiner vielen kleinen Fouls.
Die Partie in Hälfte zwei auf einem sehr schwachen Niveau. Auf beiden Seiten häufen sich die Fehlpässe, was auf Seiten der Heinrichsberger zu viel Frust führt.

Nach langem dann ein guter Schuss durch Lieven Möhring, nachdem sich Dennis Meinhardt durch das halbe Spielfeld getankt hat und für Lieven auflegt. Der Torhüter kann aber halten.
In der 70. Minute die zweite gelbe Karte für die Gastmannschaft in Person von Marcel Henne nach Foul im Mittelfeld.
Colbitz jetzt druckvoller. Heinrichsberg bekommt kaum noch Entlastung in ihr Spiel und so kommt es, wie es kommen musste. In der 83. Minute fällt wieder nach einem Standard das 2:2. Die Flanke kommt von rechts in den Strafraum und keiner geht richtig zum Ball, sodass ein Colbitzer aus einem Meter den Ball über die Linie drücken kann.
Heinrichsberg probiert nochmal alles, aber kommt nicht mehr zum Erfolg. Man hat auch Glück, dass es nicht noch schlimmer kommt.

So fährt man hier frustriert mit 2:2 nach Hause und kann sich den ersten Platz endgültig abschminken. In der kommenden Woche ist spielfrei. Die Chance auf Wiedergutmachung für diese Leistung ergibt sich dann am 27.05.2018 in Meseberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.