TuS 1860 Magdeburg – SSV Heinrichsberg 2:2 (2:0)

Freitag, der 06.07.2018 – Sportplatz TuS 1860 Magdeburg

Bei sehr schönem Fußballwetter traf man sich zum späten Oldie-Spiel bei TuS Magdeburg. Sehr positiv zu bewerten war, dass man zum ersten Mal in der Historie auf dem heiligen Rasen von TuS spielen durfte, wo sonnst nur ihre 1. Mannschaft oder der 1. FCM auflaufen dürfen. Anfangs guckten sie ein bisschen skeptisch, ob wir mit der B-Jugend antreten wollten, was sich aber im Spielverlauf wieder glättete. Die Heinrichsberger mit drei Wechselspielern im Aufgebot konnten also aus dem Vollen schöpfen und versuchen, ihre taktische Marschroute gegen die spielstarken Magdeburger umzusetzen. Dabei standen gleich zwei Stoßstürmer mit Kochi und Krücke in der Startelf. Leider kamen beide nicht so zum Zug, da die wachsamen Verteidiger von TuS bis hier hin alles im Griff hatten. Besser machte es die Achse mit Roman, Rene E., Wobbe und D. Meinhardt. Sie schalteten immer wieder geschickt die Außenläufer R. Hoffman und Oleks mit ein, wodurch sich sehr gute Tormöglichkeiten ergaben. Immer wieder gut über die Verteidiger Martin Schmäschke und M.Becker eröffnete man das Spiel. Die Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Leider musste der Heinrichsberger Keeper Derek, der wieder eine starke Partie absolvierte, zweimal in der ersten Hälfte den Ball aus dem Netz holen. In der Halbzeitpause guckte man sich ein wenig ratlos an, da bis dato ein sehr gutes Spiel absolviert wurde. In der 2 Hälfte wurden dann die Heinrichsberger stärker. Das lag bestimmt an dem „Frischen Wind“ von Bendix, Abdu und Mo. Immer wieder brachte das Heinrichsberger Mittelfeld ihre Mitspieler gekonnt in Szene. Man merkte förmlich, dass ihnen das Spielen auf dem Rasenplatz richtig Spaß machte. Nach einer guten Mittelfeld-Kombination über Engel, Meinhardt und Wobbe nahm sich Oleks den Ball und ging in den Strafraum. Mit seiner flinken Art tanzte er die Abwehr aus und schob ein. Der Druck der Heinrichsberger hielt noch an und man erzielte noch das 2:2. Die TuS-Oldies blieben aber immer gefährlich und Barker musste sein Können zeigen. Jetzt nahm man Krücke in die Abwehr, was er auch gut gegen die schnellen Stürmer hinbekam. Marc Becker sollte sich im Sturmzentrum aufhalten. Es gab auch noch einige gute Chancen, wie die von Rene Engel, bei der der Ball aber knapp über die Latte ging. So pfiff der Schiri ein gutklassiges Alte Herren Spiel ab.

Jetzt haben wir erst einmal eine kleine Pause bis zum 10.08., wo wir auswärts in Ottersleben gefordert sind. Vielleicht trifft man sich in den nächsten Wochen freitags zu einer kleinen Trainingseinheit in Loitsche.

Sport Frei
Euer Heinz Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.